Forstpflanzen

aus Schleswig-Holstein

Herzlich Willkommen bei Holger Grelck Forstbaumschulen – Ihrem Forstpflanzenspezialisten aus Schleswig-Holstein. Unser Betrieb produziert und liefert bereits in 4ter Generation Forstjungpflanzen in bester Qualität für den deutschen und europäischen Markt. Das nachhaltige Wirtschaften und die ökologische Flächennutzung sind dabei die Grundlage unseres Wirkens.

Produkte

Jetzt mehr erfahren...

Unternehmen

Lernen Sie uns näher kennen...

Kontakt

Kontaktieren Sie uns jetzt...

Philosophie

Wir schaffen Leben. Das Leitmotto der deutschen Baumschulen hat für unser Unternehmen große Bedeutung. Denn die Bereitstellung und Nutzung von hochwertigem und identitätsgesichertem forstlichen Vermehrungsgut und die Erhaltung, Verbesserung und Vermehrung des deutschen Waldes ist unser oberstes Ziel. Die nachhaltige und umweltverträgliche Produktion ist dabei Bestandteil unserer täglichen Arbeit.  Bei der Auswahl unseres Saatgutes für Forstpflanzen legen wir sehr großen Wert auf eine hohe Qualität des Ausgangsmaterials. Nur gesunde und gut gewachsene Pflanzen werden im Interesse unserer Kunden auch weiterverwendet. Wir pflegen nicht nur unsere Pflanzen. Der partnerschaftliche Umgang mit unseren Dienstleistern und Kunden ist für uns ebenso wichtig.

Produkte

Unternehmen

Meilensteine

  • 2016

     

    Gründung der Ökoforst Grelck GmbH

    Das sorgsame Umgehen mit der Natur und das nachhaltige Wirtschaften ohne Qualitätsverlust rückt immer stärker in den Fokus. Mit der Gründung der Ökoforst Grelck GmbH werden unsere Pflanzen konsequent nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus produziert.

    Zur Webseite
  • 2009

     

    Gründung der Kaminholz Halstenbek GmbH

    Das alte Betriebsgelände im Eidelstedter Weg wird jetzt für die Lagerung und den Verkauf von Kaminholz genutzt. Es wird hier auch an Privatpersonen verkauft oder bis vor die Haustür geliefert. Ob Buche, Esche oder Birke - Das Kaminholz kommt ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft aus den Wäldern Schleswig-Holsteins.

    Zur Webseite
  • 2008

     

    Neues Firmengelände im Thesdorfer Weg

    Das Firmengelände im Eidelstedter Weg wurde nun langsam zu klein. Ein bestehendes Bauhof Gelände wurde von der Gemeinde Halstenbek übernommen. Neben Sortier- und Verladehallen waren auch Fahrzeugstellplätze und Werkstätten vorhanden. Das Gelände befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einem großen Teil der Forstflächen.

  • 1993

     

    Übernahme durch Holger Grelck

    Genau 20 Jahre nach der Übernahme durch seinen Vater Harald, übernahm Holger Grelck die Forstbaumschule mit einer neuen Herausforderung – Expansion! Der Bedarf an Forstpflanzen aus den benachbarten Ländern Schweden und Dänemark stieg rasant an und auch in Süddeutschland war der Bedarf nach den großen Stürmen groß. Neben dem flächenmäßigen Ausbau der Baumschule und der Erweiterung der Sortenvielfalt wurden vor allem neue Vertriebswege entwickelt, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

  • 1973

     

    Übernahme durch Harald Grelck

    In der Zeit der zunehmenden Umwelteinflüsse übernahm Harald Grelck die Forst-Baumschule von seinem Vater Arthur. Die Schäden an den Blättern und Nadeln der Waldbäume, die Ende der 70er-Jahre erstmals wahrgenommen wurden, lösten eine umfangreiche Forschungstätigkeit aus. Dabei stellte sich heraus, dass die Säureeinträge über die Luft enorm hoch waren - ausgelöst vor allem durch die Verbrennung von fossilen Brennstoffen.

  • 1945

     

    Wiederaufbau durch Arthur Grelck

    Der zweite Weltkrieg war eben vorbei und der deutsche Wald war in einem desolaten Zustand. Während des Krieges wurden Teile rücksichtslos zerstört – etwa, um militärischen Anlagen oder Autobahnen zu bauen. Nachdem der Krieg verloren war, wurde Deutschland dazu verurteilt, riesige Mengen Baumstämme an die Westmächte zu liefern. Besonders betroffen waren die Kiefern- und Fichtenwälder. Arthur Grelck kam 1945 vom Wehrdienst zurück und übernahm die noch sehr junge Baumschule von seinem Vater Johannes, um den Wiederaufbau des Forstes voranzubringen

  • 1938

     

    Gründung durch Johannes Grelck

    Kurz bevor der zweite Weltkrieg ausbrach, gründete Johannes Grelck eine Baumschule in Halstenbek - im direkten Einzugsgebiet der Stadt Hamburg, die später durch den Krieg stark zerstört werden sollte.

 
Hide Main content block

Kontakt


: Thesdorfer Weg 62, 25469 Halstenbek
: 04101 / 80 57 57 1
Captcha
  Mail wurde nicht versand!   Ihre Anfrage war erfolgreich, wir werden uns so bald bei Ihnen melden.